Sie befinden sich hier

Inhalt

Aktuelles

Infektionsschutz hat Priorität

Von der sachgerechten Desinfektion der Hände bis zum Bau neuer Klinikgebäude - die Stabsstelle Krankenhaushygiene sorgt dafür, dass die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Infektionsprävention in den hygienischen Strukturen und Prozessen umgesetzt werden. [mehr]

Netzwerk gegen unnötigen Einsatz von Antibiotika

Vor zunehmenden Antibiotika-Resistenzen warnt die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Um dieser Gefahr durch den bewussten, rationalen Einsatz von Antibiotika entgegenzuwirken, haben sich in der Metropolregion Rhein-Neckar sieben Kliniken zu einem Antibiotic-Stewardship (ABS)-Netzwerk zusammengeschlossen. [mehr]

"Hygiene-Leuchtturm": UMM investiert Millionen in Stammzell-Transplantation

Über 7 Millionen Euro investiert die Universitätsmedizin Mannheim (UMM) in eine neue Stammzell-Transplantationseinheit: Bis Sommer 2017 entstehen in einem Erweiterungsbau acht Einzelzimmer mit der notwendigen High-Tech Hygiene-Ausstattung und eine Transplantations-Ambulanz. [mehr]

Hygiene: UMM mit neuartigen Endoskopen

Als erstes Krankenhaus in Deutschland nutzt die Universitätsmedizin Mannheim (UMM) für Spiegelungen im oberen Dünndarm ausschließlich spezielle Endoskope mit einer neuartigen Bauart. Die bisher weit verbreiteten Geräte waren in jüngster Zeit mit der Übertragung von Krankheitserregern in Zusammenhang gebracht worden. [mehr]

UMM baut Hygiene aus

Die Universitätsmedizin Mannheim (UMM) hat zum 1. Juli eine neue Stabsstelle für Krankenhaushygiene eingerichtet. Der Leiter der Stabsstelle, Krankenhaushygieniker PD Dr. med. Klaus Schröppel, berichtet an den Ärztlichen Direktor und Geschäftsführer Professor Dr. med. Frederik Wenz. [mehr]

Neue Zentrale Sterilgutversorgung vorgestellt

Die Umbauarbeiten sind abgeschlossen: In den letzten acht Monaten entstand in Haus 2 des Universitätsklinikums Mannheim während des laufenden Betriebs eine moderne Zentrale Sterilgut-versorgungsabteilung (ZSVA). Auf ca. 1.000 Quadratmetern werden dort täglich etwa 200 Siebe gereinigt und für den Einsatz in den Kliniken der UMM wieder aufbereitet. [mehr]

Kontextspalte